Simon Magus und das Böse

web108 am 25. September 2017 um 00:14

Der Zauberer Simon soll der erste Ketzer gewesen sein. Er lebte nach der Zeitenwende in Rom, und die Frühchristen verabscheuten ihn, weil er predigte, aus Prinzip gegen alle Gesetze zu verstoßen. Er soll reichlich Orgien veranstaltet haben. Ich will mehr »

Faserland

web108 am 23. September 2017 um 01:08

Zögernd hatte ich angefangen, aber dann folgte ich zunehmend erregt der Reise von Christian Kracht durch Deutschland, die er in Faserland beschreibt. Er schreibt über die Menschen in unserem Land (Wort der Kanzlerin) im Jahr 1995. Es geht viel um Drogen, und das Buch selber ist eine Droge. Am 24. September ist Bundestagswahl.   Ich will mehr »

Tutti ar mare?

web108 am 22. September 2017 um 00:56

Am Sonntag ist Bundestagswahl, liebe Bürgerinnen und Bürger. Dazu meint manipogo: Geht ruhig hin. Massenhaft. Wählt die kleine
Partei, die ein Grundeinkommen will, wählt grün oder links, aber nicht die Tierschutzparteien oder die großen Parteien. Oder geht einfach nicht hin. In Italien hieß der diesbezügliche Slogan: tutti ar mare! (Das ist Romanesco, al mare heißt es korrekt.) Boykottiert die Wahl. Leider ist bei uns das Meer so weit weg.  Ich will mehr »

Die Nymphen und Sylphen

web108 am 21. September 2017 um 00:41

Das erfolgreichste Buch Paracelsus‘ wurde erst nach seinem Tod veröffentlicht: Das Buch von den Nymphen, Sylphen, Pygmaen, Salamandern und den übrigen Geistern. Dichter der Romantik schöpften daraus 300 Jahre nach dem Medicus Inspiration. Und dann war ich zwischendurch am Geburtsort des Meisters in der Nähe von Einsiedeln und habe Fotos gemacht. Ich will mehr »

Paracelsus

web108 am 19. September 2017 um 01:15

Paracelsus ist eine große Gestalt der Medizingeschichte an der Schwelle des Mittelalters zur Neuzeit. Er schrieb viele Bücher, wanderte durch viele Länder und machte sich viele Ärzte zu Feinden, weil er ein Heiler war und eigene Wege ging. Ich will mehr »

Kunst heilt

web108 am 17. September 2017 um 00:43

Kunst heilt, meint Alejandro Jodorowsky. Der wahre Heiler müsse ein Künstler sein. Ärzte spielten ja früher gern Geige oder Klavier. Auch Rolf Hannes hat früher als Künstler therapeutisch gewirkt und sagt: Kunst befreit. Ich will mehr »

Angelus Silesius

web108 am 15. September 2017 um 00:41

Größtmögliche Nähe ist Verschmelzung, ist Identität. Jemand wird zu dem, was er betrachtet oder liebt. Das ist eine Erscheinung der Mystik, und im Barock gab es ein paar große Mystiker, zu denen der Schlesier Angelus Silesius zählt. Seine Epigramme sind kleine Juwelen. Ich will mehr »

Nähe/Distanz

web108 am 13. September 2017 um 00:59

Ich hatte schon einmal darüber geschrieben, aber wo? Du fährst mit dem Rad, siehst ein Motiv, denkst dir: toll. Du nimmst die Kamera, fährst weiter, um näher ranzukommen – und plötzlich ist die Wirkung weg. Es gibt anscheinend einen idealen Punkt, den du erwischen musst. Ich will mehr »

Eineinhalb Meter

web108 am 11. September 2017 um 01:22

In Zürich, finde ich, ist es am schlimmsten. Autofahrer fahren ganz dicht an mir, dem Radfahrer, vorbei. Einmal streifte mich eine Smart-Fahrerin fast, hielt an, entschuldigte sich; dann überholte sie mich ein zweites Mal und fuhr wieder ganz dicht vorbei. So sind sie, unsere Autofahrer. Ich will mehr »

Im Hochsicherheitstrakt

web108 am 9. September 2017 um 00:02

Zwei Tage in der Nähe von Karlsruhe verbracht, übernachtet auf dem Campingplatz Lauterburg (Elsass). Man kriegt einen Badge, damit sich der Schlagbaum hebt, und Zäune gibt es vor dem See. Sogar der Weg zu den Müll-Containern ist verrammelt. Warum stört mich das plötzlich? Ich will mehr »